Über uns

Janna

Janna

Moin moin. 🙂

Ich bin 82er-Baujahr und fand Campen als Kind schon super. Allerdings hatte ich das Glück, dass meine Eltern einen tollen und großen Wohnwagen besaßen und wir viele Jahre lang damit in den Ferien durch fast ganz Europa getingelt sind.

Zelten war wenn, dann bisher immer eher ein notwendiges Übel als eine Freude für mich. Aber das soll ja nun (mangels nötigen Kleingelds für Bus, Wohnwagen oder -mobil) anders werden.

Seien wir gespannt. Ich bin es jedenfalls. 😉

Aufs Bloggen freue ich mich tatsächlich jetzt schon. Habe ich bereits einmal versucht, nur leider nicht viel geschrieben und der letzte Post ist auch schon ein paar Tage (oder *hust* Jahre *hust*) her.
Wen es trotzdem interessiert, findet die drei, vier Uralt-Beiträge hier: https://jammajanna.wordpress.com/
(Auch der Heiratsantrag von Jan ist dort beschrieben. 🙂 )

So oder so:
Stay tuned!

Jan

Jan

1980 geboren, hab ich im Vorschulalter das erste Mal mit Freunden im Garten in einem Zelt übernachtet und diese Erfahrung für gut befunden.

Der erste ernsthafte Aufenthalt im Zelt auf einem Campingplatz fand in den frühen 90ern statt, als mit dem Papa und dem Bruder die Insel Fünen per Fahrrad erkundet wurde.

Nachdem diese Tour erfolgreich war, ging’s ein Jahr später mit der selben Truppe +1 erneut los. Wieder erfolgreich und mit viel Spaß.

Es folgten weitere, sporadische Zelteinsätze. Diese waren aber meist auf nur eine Nacht begrenzt und eher zweckdienlich, als erholsam.

Ab ’96 wurde dann mit dem Wohnwagen und der Familie in DK gecampt. Auch da stand i.d.R. ein Iglu neben dem Camper und wurde rege genutzt.

Ich mag Zelten sehr, kann aber gar nicht so genau beschreiben warum. Vielleicht, weil man doch noch ein Stück näher an der Natur ist, als mit einem Camper oder einem Wohnfaß.

Nicht, dass ich voll der Naturbursche sei – ganz im Gegenteil – aber manchmal ist es einfach so wunderbar entschleunigend, aus der Technik-Blase rauszukommen und das genieße ich dann doch.